Möbelmesse Köln

Bericht von der Möbelmesse aus Köln „LivingKitchen“

So nun bin ich wieder zu Hause und habe die Messe hinter mir. Was war so los auf der Möbelmesse? Insgesamt fand ich die Messe nicht so berauschend obwohl viele Hersteller von einer super Messe Sprachen auch Umsatz-technisch.
Fangen wir mal an bei der LivingKitchen eine der größten Küchenmessen weltweit. Hier ist alles vertreten was Rang und Namen hat und für meinen Geschmack hat sich in der Branche in den letzten Jahren auch sehr viel getan. So wurden nicht nur Hochwertige Geräte entwickelt wie z.B. Dampfgarer von Miele, sondern inzwischen ist auch das Design in die Küche gekommen. Angefangen von den Lechner Arbeitsplatten die wirklich jedes Motiv auf die Platte bringen bis hin zu Fronten die die Küche leben lassen auch bei den Kühlschränken von Liebknecht zu sehen. Dazu gibt es natürlich technisch gesehen alles was das Herz begehrt, das heißt ich kann auf dem Herd meinen Topf abstellen und der Herd erkennt die Größe und geht mit dahin wo ich den Topf schiebe. Außerdem gibt es natürlich auch viele Gastronomie dinge die nun in den „normalen“ Haushalt übergehen ( von den großen zu den kleinen. Habe auch einige Fotos von der Messe mitgebracht und diese werden bald im Bereich Bilder veröffentlicht. All diese Dinge kann man sich individuell planen lassen z.B. von der Firma Raumlösung in Düsseldorf.

Ausblick IMM Köln

Ausblick auf die Möbelmesse in Köln. Die Kölner Möbel Messe IMM. Eine der wichtigsten Möbelmessen Europas. IMM Köln 2011.

Eine spannende Sache gibt es auch gleich schon nächste Woche. Da besuche ich die IMM Köln, das ist bis heute immer noch die größte Möbelmesse der Welt und ich bin jetzt schon gespannt was sich die Hersteller dieses Mal einfallen lassen. Welche Trends es geben wird und was die Zukunft so bringt? Ich werde selbstverständlich hier darüber berichten um sie auf dem laufenden zu halten. Wohin geht es? Wird es wieder mehr Sofa`s zum sitzen geben? Sind die Lieg und Lümmel-sofa`s auf dem Vormarsch oder werden die Funktionssofas die überhand gewinnen.

Auch spannend ist die Frage welche Bezüge und Farben hier präsentiert werden. Gibt es wieder mehr Stoff-sofas oder Leder und was macht die Mikrofaser? Auch bei den Möbelherstellern wird es interessant. Nachdem die letzte Jahre ja die Kernbuche fast an jeder Ecke stand kommt vielleicht dieses Mal ein neues Holz oder gibt es ein Revival anderer bereits totgesagter Hölzer?

Wie sagt man so schön – das Rad lässt sich nicht neu erfinden und die Hölzer die auf dem Weltmarkt zu bezahlbaren Preisen angeboten werden sind begrenzt. Also alles in allem freue ich mich auf ein paar Tage im schönen Köln und auf die Neuigkeiten die hier angeboten werden. So das war es für Heute viel Spaß beim lesen und bis demnächst.

Willkommen beim Sofapapst

Vorstellung des Sofapabstes der Möbel- und Einrichtungsprofi.

Herzlich Willkommen bei meinem Blog,
Ich will mich erst mal kurz vorstellen. Mein Name ist Sofapapst und ich arbeite seit 20 Jahren in der Möbelbranche. Meine Erfahrungen, die ich in dieser Zeit gesammelt habe, möchte ich an sie liebe Leser weitergeben.

Angefangen habe ich als Möbelauslieferer um neben dem Zivildienst und Studium Geld zu verdienen. Nach einem halben Jahr in der Auslieferung fragte mich mein Chef ob ich nicht Lust hätte ihn an den wichtigen Verkaufstagen am langen Donnerstag (ja so etwas gab es damals noch) und Samstag zu unterstützen. Die ersten Verkaufserfolge stellten sich bald ein und ich verkaufte mit der Zeit immer besser Sofa`s und Couchtische. So kam es das der Besitzer der Ladenkette (Flächen ca 1000 qm) mich bald fragte ob ich nicht bei ihm eine Traineeausbildung machen wollte um dann eine Möbel-Filiale zu übernehmen. Ich entschied mich für diese Variante und wurde so nach 5 Monaten als Trainee zum Filialleiter innerhalb seiner Möbelkette. Nach 6 erfolgreichen und schönen Jahren in verschiedenen Filialen u.a. Freiburg und München habe ich mich dann verändert und mich bei einem klassischen Großflächenanbieter beworben. Hier lernte ich nun dass es nicht nur Sofa`s, Couchtische, Bettsofa`s gibt sondern das komplette Sortiment eines Großflächenanbieters angefangen von der Couch`s bis hin zum Schlafzimmer. Ich war in diesen Jahren die nun folgten auch Abteilungsleiter in verschiedenen Abteilungen doch stellte ich fest das es für mich besser ist Kunden individuell zu beraten. So sieht man die Kunden mit einem Lächeln das Möbelhaus verlassen und weiß das man eine gute Tat getan hat. Als das die Kunden sich zu Hause jeden Tag aufs neue wohlfühlen.

Ich hoffe das ich hier in diesem Einrichtungs-Blog ihnen dieses Gefühl vermitteln kann. Wenn ich es schaffe, dass sie vielleicht auch mit einem Lächeln die Artikel lesen und sich beim nächsten Möbelkauf sicherer fühlen, dann habe ich ja schon einiges geschafft. Über ein kurzes Feedback von Ihnen würde ich mich freuen gerne in den Blog-Kommentaren. So zum Schluß meiner Einführung möchte ich sie Liebe Leser bitten scheuen sie sich nicht mir Fragen zu stellen ich werde sie sehr gerne baldmöglichst beantworten und stehe gerne mit meinem Rat zur Verfügung.
Euer Sofapapst