Beistellbetten

Die Nächte in den ersten Monaten nach der Geburt eines Kindes erweisen sich für die meisten Eltern als strapaziös. Dies gilt insbesondere dann, wenn das Baby in seinem eigenen Zimmer untergebracht ist und einen unruhigen Schlaf aufweist – das mehrmalige Aufstehen in der Nacht zum Trösten, zum Füttern und zum Beruhigen ist damit vorprogrammiert. Diese erhöhte Anstrengung aber muss nicht zwangsläufig in Kauf genommen werden: Beistellbetten ermöglichen die problemlose Unterbringung des Babys in direkter räumlicher Nähe zu den Eltern, sodass es ohne großen Aufwand betreut und ins elterliche Bett geholt werden kann. Auf diese Weise lässt sich der direkte Körperkontakt gewährleisten, ohne dabei reguläre Schlafgewohnheiten zu beeinträchtigen. Für das Kind bedeutet diese Nähe ein besonders hohes Gefühl der Geborgenheit – für die Eltern einen erholsameren Schlaf.
Die zu einer Seite hin offenen Beistellbetten werden direkt an das Bettgestell der Eltern angebracht und dort in aller Regel mithilfe eines Gurts oder einer anderen Vorrichtung fixiert. Dies verhindert ein Wegrutschen des Bettes oder die Bildung eines für das Kind gefährlichen Spalts zwischen den beiden Schlafstätten. Die Höhe von Beistellbetten ist grundsätzlich variabel, sodass sie individuell an die Höhe des jeweiligen Elternbettes angepasst werden können und eine einheitliche Liegefläche bilden. Besonders empfehlenswert sind regelmäßig Beistellbetten, die durch die Anbringung eines zusätzlichen Gitters auch als eigenständiges Babybett verwendet werden können. Oftmals lassen sie sich auch mit einem Betthimmel ausstatten und sorgen so für eine zusätzliche Geborgenheit. Auf diese Art und Weise lässt sich das Beistellbett auch dann noch als Schlafstätte verwenden, wenn das Kind nicht weiter auf die Unterbringung in direkter räumlicher Nähe zu den Eltern angewiesen ist und in sein eigenes Zimmer ziehen kann. Einige Modelle wachsen auch über diese Bedürfnisse hinaus und lassen sich sogar in einen Hochstuhl oder einen Laufstall verwandeln.
Beistellbetten sind in vielen verschiedenen Variationen und Designs erhältlich. Die Auswahl erfolgt ruhigen Gewissens nach Geschmack – im Vordergrund aber sollte stets die Sicherheit des jeweiligen Exemplars stehen.