Babywiegen

Den Großteil der ersten Lebensmonate verbringt das Baby schlafend. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, das passende Schlafmöbel für das Kind auszuwählen. Eine der hier zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ist die Babywiege. Lange Zeit galten Babywiegen als altmodisch und wurden vergleichsweise selten gekauft. Nun aber erfreuen sie sich wachsender Beliebtheit – und das sehr zum Wohl des Babys: Babywiegen schaukeln das Kind sanft in den Schlaf und sorgen auf diese Weise für ein erhöhtes Wohlbefinden des Säuglings. Sie sind in aller Regel aus Holz gefertigt und verfügen vor dem Hintergrund ihrer Kompaktheit über ein im Vergleich zu herkömmlichen Babybetten deutlich kleineres Nestchen. Dies aber wird vom Baby nicht negativ empfunden: Vielmehr verheißt die Enge dem Säugling ein zusätzliches Gefühl der Geborgenheit und ein hohes Maß an Sicherheit. Ausgestattet mit einem dekorativen Betthimmel werden die romantischen Babywiegen zu einem Blickfang in den heimischen Wohnräumen. Fast jedes Model ist mit weich gummierten, den Bodenbelag schonenden Rädern versehen und ermöglicht auf diese Weise einen unkomplizierten Transport der Wiege zwischen den einzelnen Zimmern – der Säugling kann Sie demnach überall hinbegleiten. Dies erleichtert die Beaufsichtigung um ein Vielfaches.
Für die Sicherheit von Babybetten sorgen – wie auch bei Babybetten – Gitterstäbe, die durch eine Umrandung aus Stoff gepolstert sind. Dies verhindert ein Stoßen des Babys an das Holz und minimiert somit das Verletzungsrisiko. Geachtet werden sollte im Rahmen eines Kaufs insbesondere auf den Abstand der Räder: Der sichere Stand der Babywiegen nämlich hängt maßgeblich mit der Anbringung der Räder zusammen. Von besonderer Relevanz sind auch die Stabilität des Untergestells sowie die Verwendung schadstofffreier Materialien. Babywiegen sollten darüber hinaus weder scharfe Kanten noch hervorstehende Kanten aufweisen, da diese eine stark erhöhte Verletzungsgefahr mit sich bringen.
Einsetzbar sind Babywiegen so lange, bis sich das Baby eigenständig aufsetzen kann. Danach ist die Gefahr des Hinausfallens zu groß und die Anschaffung eines neuen Bettes ist dringend anzuraten.