Gartenmöbel günstig kaufen

Der Herbst hat begonnen und die Tage im Garten sind gezählt. Gemütliche Grillabende weichen dem lästigen Laubsaugen, welches der Herbst mit sich bringt. Der Gedanke an eine neue Gartensaison liegt noch in weiter Ferne. Der nass-kalte Winter steht bevor. Doch gerade jetzt lohnt es sich über eine neue Möbelgarnitur nach zu denken, denn die Preise bewegen sich an Ihrem Tiefpunkt. Die Nachfrage bestimmt den Markt. Dieser Fakt hat gerade auf Saisonartikel einen extrem starken Einfluss. Wer also ein echtes Schnäppchen machen will, der sollte vorausschauend wirtschaften und seine Gartenmöbel zu Winterpreisen kaufen. 60% Ersparnis sind bei der Anschaffung einer Sitzbankgarnitur möglich.

Gartenmöbel gebraucht

Neben den günstigen Winterpreisen besteht natürlich auch die Möglichkeit gebrauchte Restposten Gartenmöbel anzuschaffen. In jedem Falle ist folgend eine kleine Checkliste zusammengestellt, worauf man bei einem Möbelkauf unbedingt zu achten hat. Es gilt sich vorher einige Gedanken zu machen. So zum Beispiel muss man sich im Klaren sein, für wie viele Personen man Möbel anschaffen will. Gebrauchte Modelle werden häufig nur in Einzelstücken angeboten. Hier sollte auf jeden Fall Rücksprache mit dem Verkäufer gehalten werden. Bei Abholung ist es ratsam, die gebrauchten Gartenmöbel auf Funktionstüchtigkeit zu überprüfen. Alle Schrauben sollten fest sitzen und nicht verrostet sein. In allen Möbelvarianten, die Gelenke haben, ist es wichtig, dass sich diese noch einwandfrei bewegen lassen. Denn was bringt der neu angeschaffte Liegestuhl, wenn ich diesen nicht aufstellen kann.

Qualität des Holzes bei gebrauchten Gartenmöbeln

Lack an Holz und Metallrahmen darf nicht gesprungen sein. Teilweise fehlt dieser an Holzmöbeln sogar komplett. Sieht nicht schön aus und man muss selbst noch Arbeit rein stecken um die Möbel neu zu lackieren. Bei Einlagerung der Sitzauflagen werden sehr häufig Fehler gemacht. Einlagerung in feuchten Räumen kann im Laufe des Winters erhebliche Schimmel Entwicklung zur Folge haben. Oder sogar Mäuse haben sich bei Lagerung in einem Schuppen an dem Stoff zu schaffen gemacht. Grundsätzlich ist zu sagen, dass man bei einem Kauf von gebrauchten Gartenmöbeln natürlich nicht erwarten kann, dass diese keine Gebrauchsspuren aufweisen. Grundsätzlich sollte aber die Funktionsfähigkeit gegeben sein und gravierende Schäden an Holz oder Metall müssen nicht hingenommen werden.