Das richtige Arbeitszimmer

Mutige Farbe Klassisches Sofa

Egal, ob es sich um einen Schüler, einen Studenten, einen Arbeitnehmer oder Rentner handelt, der Schreibtisch ist immer eines der wichtigsten Möbelstücke im Kinder-/Arbeitszimmer. Hier wird die Korrespondenz bearbeitet, hier liegen Ordner mit Wertpapierabrechnungen oder Versicherungsschreiben und hier steht der Computer. Ein genügend großer Schreibtisch ist also extrem wichtig, um seine Papiere in Ordnung zu halten und nicht den Überblick zu verlieren. Doch was heißt genügend groß? Manchem reicht ein Ikea-Tisch, auf den ein Laptop und ein dicker Leitz-Ordner passen, wieder andere brauchen einen Schreibtisch mit einer Breite von mindestens 3 zwei Metern, da sie „über ein einnehmendes Wesen verfügen“ (den Schreibtisch gerne mit Bergen von Papier bedecken).

Doch abgesehen von der Größe ist auch das Design wichtig. Wer viel zu Hause arbeitet, der muss sich am Schreibtisch oder ganz allgemein im Arbeitszimmer wohlfühlen. Daher muss das Arbeitszimmer auch so eingerichtet sein, dass man sich dort gerne aufhält. Das bedeutet, der Stil muss passen. Ob es nun ein ganz nüchternes modernes Zimmer ist oder aber den Charme eines Barockschlosses versprüht ist letztlich von den persönlichen Präferenzen abhängig. Und natürlich auch davon, wie man den Rest des Hauses bzw. der Wohnung eingerichtet hat.

Gleiches gilt auch für die Schränke. Grundsätzlich haben allerdings alle Arbeitszimmer eines gemeinsam: Es muss genügend Stauraum vorhanden sein, dass man seine Unterlagen ordnen kann und diese auch später schnell bei Bedarf wiederfinden kann. Mehrere Aktenschränke gehören folglich zum Standard. Auch der eine oder andere Rollcontainer sollte Platz haben. Alternativ kann auch ein Schreibtisch gewählt werden, der mehrere Schubladen integriert hat.

Egal, wie man sich entscheidet, am Ende steht eines im Mittelpunkt: Das Arbeitszimmer muss so gestaltet sein, dass man dort vernünftig arbeiten kann und dies auch nicht nur mit dem größten Widerwillen tut (oder dieser nicht auf die Einrichtung zurückzuführen ist). Sonst kann es passieren, dass man die Arbeit nicht ordentlich macht und sich Fehler einschleichen, die man hätte vermeiden können.